Katrin Helbig
Katrin Helbig

Leitung Technischer Fachhandel

Sie haben Fragen zum Thema Klebstoffe, Dichtstoffe und Verwendung? Ich berate Sie gern zu diesem Thema.

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Klebstoff? Wir finden ihn für Sie. Die Vielzahl der Werkstoffe, der Anwendungsbereich oder spezielle Zulassungen machen die Klebstoffauswahl nicht einfach. Mit Klebstoffen können unterschiedlichste Materialien spannungsfrei und ohne Beschädigung miteinander verbunden und gleichzeitig abgedichtet werden. Strukturelle Verklebungen mit Epoxidharzen sind so hochfest, dass ein 10 Tonnen LKW an einem Zylinder mit einem Durchmesser von 7cm angehoben werden kann. Hochtransparente Klebstoffe mit angepasstem Brechungsindex verbinden optische Gläser nahezu unsichtbar miteinander. Selbst dünne Folien lassen sich mit Klebstoffen ohne visuelle Beeinträchtigungen miteinander verbinden. Die Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten von Klebstoffen sind nahezu unbegrenzt. Machen Sie sich unser Expertenwissen und unsere Systemkompetenz rund um die Klebstoffe zu nutze. Wir unterstützen Sie bereits während der Klebstoffauswahl.

Die Einteilung der Klebstoffe kann nach unterschiedlichen Aspekten erfolgen, hier ein kleiner Überblick unserer Klebstoffe nach:

Chemischer Basis

  • Epoxidharze
  • Polyurethane
  • Silikone
  • MS-Polymere
  • Acrylatklebstoffe
  • Cyanacrylate

Aushärtemechanismus

  • Feuchtigkeitshärtende Klebstoffe
  • UV-härtende Klebstoffe
  • Raumtemperaturvernetzende Klebstoffe
  • Warmhärtende Klebstoffe
  • Anaerobe Klebstoffe
  • 2K-Klebstoffe

Einsatzgebiet

  • Optische Klebstoffe
  • Medizinklebstoffe (ISO 10993, USP Class VI)
  • Hochtemperaturklebstoffe
  • Metallklebstoffe
  • Optical Bonding Klebstoffe

Spezielle Listungen / Anforderungen

  • UL94
  • ISO 10993, USP Class VI
  • NASA Low Outgassing
  • FDA, KTW
  • MIL

Klebstoffe, Dichtstoffe und ihre Anwendungsbereiche

Klebstoffe bzw. Dichtstoffe werden allein in Europa in mehr als 5 000 Produkten angeboten. Jedes Jahr kommen neue bzw. verbesserte Produkte auf den Markt. Die Vielzahl der Produkte an Klebstoffen und Dichtstoffen bedingt, eine Auswahl zu treffen, die überschaubar ist. Wichtig für den Kunden bei der Produktauswahl sind eine Reihe von Gesichtspunkten, die beachtet werden sollten: Welche Parameter sind für den Klebe-Dichtprozess bei meinem Klebeproblem zu beachten? Welche Materialien will ich verkleben bzw. abdichten? Welche Belastungen statisch und /oder mechanisch muss der Klebstoff/Dichtstoff aushalten? Welche Lebensdauer wird gefordert? Welche Umwelteinflüsse muss die Klebeverbindung aushalten? Welche Transportbelastungen sind zu erwarten (Hinweis: Luftfracht kann bis ca. - 40°C Temperaturen ausgesetzt sein)? Welche Normen soll der Kleb-/Dichtstoff erfüllen? Welchen Lieferzeitraum kann der Lieferant zusichern? Welchen Support kann der Lieferant leisten? Dies sollen nur einige Aspekte sein, die aber sicher nur bei sehr problematischen Verklebungen/Abdichtungen herangezogen werden müssen.
Wir weisen unseren Kunden bei dem Kauf von Klebstoffen/Dichtstoffen einen Verwendungszeitraum  des Herstellers aus.  Die Chargennummer der Produkte werden auf den Dokumenten bzw. den Produkten mitgeliefert, so dass bei Problemen der Hersteller beispielsweise Ersatzlieferungen realisieren kann. Sollten bei der Anwendung der Klebstoffe/Dichtstoffe, die wir dem Kunden geliefert haben, Probleme auftreten, unterstützen wir den Kunden bei der Problemlösung. Aus unserer eigenen Fertigung haben wir viele Erfahrungen gesammelt, mit denen wir unsere Kunden unterstützen können. Da unser Portfolio ja neben dem Technischen Fachhandel die kundenspezifische Fertigung umfasst, unterstützen wir den Kunden auch bei konstruktiven Fragen z.B. bei der Auswahl von Klebstoff/Dichtstoffen. Eine Reihe von Kunden haben auch unser Angebot angenommen, in einer Machbarkeitsstudie Lösungsbeispiele für Montagen mit Klebstoffen/Dichtstoffen zu erarbeiten. Da wir über eine umfangreich technische Ausrüstung u.a. an Klebstoffauftraggeräten, UV-Belichtungsgeräten, Plasmabehandlung, Robotermontage, Reinraum verfügen und die Klebstoffe/Dichtstoffe über unseren Technischen Handel beziehen, können wir in vielen Fällen günstige Fertigungskosten als Gesamtpaket anbieten.
Wir bieten aus dem Klebstoffsortiment vor allem 2-komponentige Epoxydharze, Polyurethanharze Acrylharze und Hybrid-Klebstoffe vorwiegend in Doppelkartuschen an, die mit Auftragpistolen verarbeitet werden. Weiterhin bieten wir an: Cyanacrylat- Klebstoffe („Sekundenkleber“); Schmelzklebstoffe; anaerobe Klebstoffe; Dispersionsklebstoffe; Sprühklebstoffe; UV- härtende Klebstoffe; UV- Klebstoffe mit Mehrfachaushärtesystem; MS-Polymer Klebstoff usw.
Die Lieferung  von vorgemischten 2-K-Epoxydharz Kartuschen in speziellen Trockeneisbehältern (bei  -40°C gelagert) kann als Terminfracht für interessierte Kunden realisiert werden.
Aus dem Sortiment von Dichtklebstoffen bieten wir z.B. an: Gewindedichtklebsstoffe, Silikondichtstoffe, Flächendichtungen, Dichtstoffe für Dichten & Verbinden; Klebstoffe für elastisches Kleben und Dichten; silanmodifizierte Polymere; Butyl-Dichtband …
Die umfangreiche Verarbeitung der Klebstoffe/Dichtstoffe bedingt ein großes Sortiment an Hilfsmitteln und Zubehör an Geräten, Körperschutzmittel, Reinigungsmitteln, Luftwäschern u.a.. Wir  führen lagerhaltig einen großen Teil der notwendigen Produkte von Kartuschen, Dosiernadeln, Mischrohren, Reinraum-Reinigungsstäbchen für Optikverklebung (Reinigung mit Aceton möglich), Reinigungstücher, Einweghandschuhe, Reinigungsmittelspender usw.
Hinsichtlich Gerätetechnik können verschiedene Ausführungen von Dosiergeräten angeboten werden. Für Großserienfertigung besteht die Möglichkeit, komplette Roboterzellen zu installieren. Für die Erfüllung der Arbeitschutzbedingungen können kleine Tischabsaugkabinen mit speziellen Umluftfilter angeboten werden. Für die Verklebung von Cyanacrylat-Klebstoffen haben sich Luftwäscher bewährt (ein schwammbestücktes angetriebenes Rad taucht in ein kleines Wasserbad, dabei werden die Cyanacrylate angesaugt und im Wasser gebunden). Hinweis: Die Umluft- Absaugkabinen binden mit ihrem Filter nicht die Cyanacrylate! Cyanacrylate können sich im Organismus des Menschen irreversibel anlagern!
Für das Verarbeiten von UV-Klebstoffen können verschiedene Geräte angeboten werden. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen durch die UV-Leistung und die UV-Wellenlängen. LED-Geräte senden prinzipiell nur eine UV-Wellenlänge aus und haben einen relativ geringen Stromverbrauch bzw. Wärmeentwicklung. Die Lebensdauer der LED-Strahler ist wesentlich größer als beim klassischen Strahler.  
Geräte mit einem breiten UV-Spektrum benötigen einen Quecksilberstrahler, der gleichzeitig mehrere UV-Wellenlängen aussendet, um die UV-Klebstoffe aushärten. Die Wärmeentwicklung muss abgeführt werden und es wird relativ viel Strom verbraucht. Der Quecksilberstrahler hat eine weiterhin eine geringere Lebensdauer.
Es gibt eine Reihe von verschiedenen Baugruppen bei beiden Gerätesystemen. Je nach  Anwendungszweck sollte beim Kunden eine Testreihe durchgeführt werden, um zu ermitteln, welches Gerät die besten Anforderungen erfüllt.