Marko Reichelt

Leiter technische Beratung, Produktionsdienstleistungen Klebetechnik

Sie haben Fragen zum Thema Kleben in der Medizintechnik? Ich berate Sie gern zu diesem Thema.

Das Kleben in der Medizintechnik stellt besonders hohe Anforderungen an den Einsatz von Klebstoffen. Diese müssen nach USP Class VI oder ISO 10993 kompatibel sein. Wir bieten Ihnen auf diesem Gebiet eine Vielzahl von Medizin-Klebstoffen mit entsprechender Zulassung an. Für das Kleben in der Medizintechnik verwenden wir diese Klebstoffe auch in unserer Fertigung.
Besonders schnell lassen sich Bauteile mittels biokompatiblen UV-Acrylaten oder UV-Epoxidharzen bzw. Cyanacrylaten mit UV-Initiator verkleben. Diese Medizin-Klebstoffe eignen sich vor allem für medizinische Einwegartikel und große Stückzahlen bzw. hohe Fertigungsdurchsätze.
Medizinische Mehrwegprodukte, die eine entsprechende Anzahl von Sterilisationszyklen durchlaufen müssen, werden in der Regel mit Medizin-Klebstoffen auf Epoxidharzbasis verklebt. Diese sind deutlich resistenter gegenüber Chemikalien, Temperatur und Sterilisationszyklen und unterscheiden sich hauptsächlich durch Ihr Aushärteverhalten. Diese biokompatiblen Epoxidharze härten durch Mischen bei Raumtemperatur oder Wärmezufuhr (typischerweise > +80°C) aus.